Wir pflegen, versorgen und begleiten schwerkranke, sterbende Menschen auf ihrem letzten Lebensabschnitt. Es geht dabei weder um die Verlängerung noch um die Verkürzung des Lebens. Ziel ist es, ein würdevolles Leben bis zuletzt zu ermöglichen, ohne unerträgliche Schmerzen und Ängste erleiden zu müssen. Seelische und spirituelle Bedürfnisse haben Platz und Raum.

Im Mittelpunkt der stationären Hospizarbeit steht der familiäre Charakter im Haus. Jeder Bewohner bestimmt selbst den Tagesrhythmus. Die Angehörigen werden individuell in die Versorgung einbezogen und dürfen an der Seite des schwer erkrankten Menschen bleiben.

Aktuelle Corona-Informationen

18.11.2021

Hier finden Sie die aktuell geltenden Besuchsregelungen für das Stationäres Hospiz Siloah Herrnhut.

Besuchsregelungen Stationäres Hospiz Siloah Herrnhut


Bitte haben Sie Verständnis für die durch die Pandemie verursachte außergewöhnliche Situation und die Belastungen, die damit für unsere Mitarbeitenden verbunden sind! Gemeinsam bemühen wir uns nach Kräften, die Beeinträchtigungen für die Bewohnerinnen und Bewohner unserer Häuser so gering wie möglich zu halten.


Bei Rückfragen kontaktieren Sie uns gern!

Wir sind

Unser Team besteht aus examinierten Pflegefachkräften und Sozialarbeitern mit Palliative-Care-Ausbildung, Verwaltungs- und Hauswirtschaftsmitarbeitenden sowie ehrenamtlichen Hospizbegleitern, die für diese Aufgabe qualifiziert sind. Palliativärztinnen übernehmen die medizinische Versorgung. Das Personal stellt sich ganz bewusst den Themen Krankheit, Sterben, Tod oder Trauer und was Menschen ertragen müssen, wenn sie längere Zeit damit konfrontiert werden.

Wir bieten Ihnen

  • 12 Einzelzimmer mit Dusche und Balkon
  • eine persönliche Gestaltung der Einzelzimmer ist in gewissem Umfang möglich
  • ein Gästebett kann auf Nachfrage im Bewohnerzimmer bereit gestellt werden
  • Terrasse und Garten laden zum Aufenthalt im Freien ein
  • Ess- und Wohnzimmer stehen für alle Bewohner und Gäste zur Verfügung

Aufnahmebedingungen

Das Haus Siloah steht allen Menschen mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung offen, bei der eine Heilung ausgeschlossen und eine palliativ-medizinische Behandlung gewünscht oder notwendig ist.

Die Aufnahme ist unabhängig von Alter, Nationalität oder Religion.